Grand Noir und Grand Chocolat von GEPA

GEPA Grand Chocolat ist das Stichwort für Schokoladen-Gourmets, die das Ungewöhnliche lieben: Kompositionen aus feurigen Gewürzen, spritzigen Früchten und weiteren exotischen Zutaten machen jede dieser Bio-Schokoladen zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Dafür sorgt auch der berühmte Sao Tome Kakao, der in jeder GEPA Grand Chocolat enthalten ist.

GEPA Grand Noir, das sind dunkle Bio-Schokoladen mit Kakaoanteil bis zu 95%. Der Fair Trade Kakao aus Paraguay und Sao Tome macht die GEPA Grand Noir Schokoladen zu einem vollmundigen Erlebnis für Kakao-Puristen, denen auch die „inneren Werte“ wichtig sind – denn die edlen Bitterschokoladen tragen durchweg das Naturland Fair-Siegel und sind zu einem Großteil vegan.

Kakao aus São Tomé

Auf São Tomé wird seit etwa 1850 Kakao angebaut. Die Inseln, die 200 km vor der Küste Afrikas liegen, sind bekannt für ihren guten Kakao.

Der Kakao aus São Tomé, der neben anderen hervorragenden Kakaosorten aus anderen Ländern für die Grand Noir und die Grand Chocolat- Schokoladen von GEPA verwendet wird, stammt von der Kooperative CEQAQ-11. Die Kooperative wurde 2008 gegründet, um die Lage der Bauernfamilien zu verbessern. Sie hat 895 Mitglieder in 17 Dorfgemeinschaften.

Früher mussten die Bauern ihre Kakaobohnen direkt nach der Ernte zu Niedrigstpreisen an kommerzielle Zwischenhändler verkaufen. Durch den Einfluss des Fairen Handels fermentieren und trocknen sie sie heute selbst, und exportieren sie über die Kooperative. Durch den Fairen Handel mit der GEPA wurde auch das Aufkaufmonopol auf der Insel gebrochen, so dass inzwischen auch die lokalen Kakao-Aufkäufer ihre Preise erhöhen mussten.

Seit 2011 ist CEQAQ-11 Handelspartner von GEPA, seit 2013 ist die Kooperative bio-zertifziert.

Die Mehrerlöse aus dem fairen Handel investiert die Kooperative auch in die Zukunft ihrer Kinder: Sie planen die Einrichtung einer Sekundarschule, die ihre Kinder sonst wegen des anfallenden Schulgeldes nicht besuchen könnten.

Quelle und weitere Infos unter: www.gepa.de

Jetzt auf unserer Website: Fokus Globus

Fokus Globus – Der Podcast des Gemeindedienstes Mission und Ökumene

Fokus Globus - GMÖ-Podcast (Logo)Wer profitiert vom Fairen Handel, wie funktioniert Entwicklungshilfe und was verändert die Globalisierung? Über solche Fragen wird bei Fokus Globus, dem Eine-Welt Podcast gesprochen. Fokus Globus ist eine Radiosendung im Internet über entwicklungspolitische Themen. Jeden Monat wird eine Person oder Institution aus der Eine-Welt Szene vorgestellt. Claudio Gnypek führt ausführliche Interviews, in denen es auch um die Menschen und ihre persönlichen Erfahrungen geht. Im Mittelpunkt der ersten Sendung steht die Entwicklungspolitik in Nordrhein-Westfalen, im Februar das Südwind Institut und im März das kirchliche Hilfswerk Brot für die Welt. In den weiteren Episoden geht es dann konkreter um den Fairen Handel und speziell um die Menschenrechtsprobleme in der globalen Textilindustrie. Jedes Thema wird im Gespräch mit Fachleuten herausgearbeitet, eine Sendung dauert ca. 30 – 60 Minuten, so dass genug Zeit bleibt für Anekdoten und Vertiefung.
Von unserer Website gelangen Sie direkt zu den Folgen dieses informativen Podcasts. Einfach rechts in der Seitenleite, unter unseren aktuellen Veranstaltungen … oder unter www.fokusglobus.de

Gewürze aus Sri Lanka

Die Importorganisation EL PUENTE stellt anlässlich des Weltgebetstags der Frauen Produkte aus dem Partnerland des Weltgebetstags vor.
In Surinam verfügt EL PUENTE über keine Projektpartner*innen, daher kommen die diesjährigen Produktempfehlungen aus Sri Lanka. Es sind Gewürze, die in der stark asiatisch beeinflussten Küche Surinams ihren festen Platz haben …

 

Auch aus der deutschen Küche sind Gewürze wie Nelken, Kardamom, Pfeffer, Muskat oder Curry-Mischungen nicht wegzudenken. Im Weltladen Alte Kirche erhalten Sie diese Gewürze in Bio-Qualität. Sie stammen von der Exportorganisation PODIE in Sri Lanka. „Gewürze aus Sri Lanka“ weiterlesen

Handy-Sammelaktion verlängert

Die Handy-Sammelaktion war bisher ein voller Erfolg. Bereits sechs Sammelkartons mit jeweils mehr als 50 Handys wurden der Fa. Teqcycle zum Recycling übermittelt. Eine erkleckliche Menge Gold, Silber und anderer wertvoller Rohstoffe können so wiederverwendet werden.

Allen, die ihre alten Handys dazu beigesteuert haben, ein herzliches Dankeschön!

Wegen des Erfolges haben wir entschieden, die Aktion zu verlängern. Noch bis zum

15.03.2018

können Sie Ihre Handys bei uns abgeben. Wir leiten sie dann in bewährter Weise dem Recycling zu …

Filzblumen aus Nepal

Foto: AKAR

Unsere Filzblumen bestehen zu 100% aus Wolle. Die Stengel sind biegsam

Hergestellt werden die Blumen von der Fairhandelsorganisation Manushi in Nepal.

Manushi existiert mittlerweile seit 25 Jahren und verfolgt von Anfang an das Ziel, Frauen zu einem eigenen Einkommen und damit zu größerer wirtschaftlicher Unabhängigkeit zu ermöglichen.

Neben Filzbumen produziert Manushi traditionelle Batikarbeiten, Schneiderarbeiten und Schmuck.

Die Mitarbeiterinnen von Maushi erhalten faire Bezahlung und umfangreiche Sozialleistungen. Es gibt Unterstützung beim Wohnungsbau und der Gesundheitsvorsorge sowie Fortbildung in Handwerkstechniken, Buchhaltung und Vermarktung. Darüber hinaus bietet Manushi ein eigenes Mikrokreditprogramm an.

Importeur und weitere Informationen auf deutsch: AKAR

Weitere Informationen auf englisch:
www.manushiarts.com, Manushi bei Facebook

Café Orgánico aus Mexiko

Ein Klassiker des fairen Handels erhält den Deutschen Nachhaltigkeitpreis 2017

Der Café Orgánico der gepa - Gewinner des Nachhaltigkeitspreises 2017
Der Café Orgánico von GEPA – The Fair Trade Company – Gewinner des Nachhaltigkeitspreises 2017

Er ist ein alter Bekannter und in vielen Regalen von Eine-Weltläden, Bio-Läden und Supermärkten gleichermaßen zu Hause: Der Café Orgánico von  GEPA – The Fair Trade Company. Er war der erste fair gehandelte Bio-Kaffee auf dem deutschen Markt. Jetzt hat er den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2017 in der Kategorie Produkte gewonnen.

„Café Orgánico aus Mexiko“ weiterlesen

Handy-Sammelaktion

Urkunde zur Handy-SammelaktionDie Handy-Sammelaktion des Weltladens ist gut angelaufen. Mittlerweile hat der Weltladen Alte Kirche die erste Sammelurkunde der Deutschen Umwelthilfe erhalten. 1,375g Gold, 8,25g Silber und 495g Kupfer konnten dem Recycling zugeführt werden.

Wenn die Aktion so erfolgreich weiterläuft, werden weitere Urkunden folgen.

Noch bis zum 17.12.2017 können Sie Ihr alten Handys zu den Öffnungszeiten des Weltladens abgeben und dadurch dazu beitragen, die ökologischen und sozialen Folgekosten ein wenig zu verringern!

Weihnachten. Ein Werkstattbericht

Für den gewöhnlichen Einzelhandel ist Weihnachten schon lange ein Thema: Seit vielen Wochen stehen Schokolade, Stollen und Spekulatius auf Sonderverkaufsflächen zum Konsum bereit.

Auch der Weltladen Alte Kirche kann sich dem auf Dauer nicht entziehen. Der Weihnachtsmarkt rückt näher und mit ihm steigt der Bedarf an weihnachtlicher Saisonware auch bei hier.

Also heißt es: Ware bestellen, auszeichnen, einräumen und dekorieren. Und bis das alles fertig ist, sieht’s im Laden zeitweilig so aus wie in einer Werkstatt: nicht ausgepackte Pappkartons, Weihnachststerne und -kugeln noch im Transportschutz usw. …

Aber keine Sorge: alles wird rechtzeitig fertig! Fairen Weihnachten steht nichts im Wege …