Fairer Handel

Fairer Handel funktioniert anders als der herkömmliche Handel. Informationen darüber, worin die Unterschiede bestehen, finden Sie auf der Seite Allgemeines.

Die Absicht des Fairen Handels ist es, ungerechte Strukturen im Welthandel zu verändern und dadurch Armut und Hunger zu reduzieren. Der faire Handel passt sich daher gut in die Millenniums-Entwicklungsziele der UN ein. Seine Grundsätze und seine Visionen schließen daran an. 

Produkte aus fairem Handel werden direkt, ohne den Umweg über Zwischenhändler, importiert. Auf der Seite Importeure finden Sie Informationen zu den FairHandels-Importorganisationen, von denen der Weltladen Alte Kirche seine Produkte bezieht.

Darüber hinaus können fair gehandelte Produkte auch in Supermärkten gekauft werden. Dies wird durch ein Produkt-Siegel möglich, über das auf der Seite Fairtrade Deutschland-Siegel informiert wird.

Neben dem Kauf fair gehandelter Produkte ist eine Unterstützung des fairen Handels durch ethisches Investment möglich. Über diese Möglichkeit informiert die Seite Oikocredit.